• Semih

Darum geht es wirklich beim „Social Selling“!

Was ist eigentlich dieses „Social Selling“? Wenn du dir diese Frage auch schonmal gestellt hast findest du hier die Antwort darauf.

Beim Social Selling werden verschiedene Social Media Netzwerke so genutzt, dass die richtigen Interessenten gefunden und kontaktiert werden. Das Ziel ist es, Beziehungen aufzubauen und Kontakte zu pflegen. Dafür werden unterschiedliche Social Media Tools verwendet. Außerdem sollen Leads generiert werden. Es entsteht eine Art des Content Marketing auf sozialen Plattformen.

Social Selling passiert in vielen Fällen automatisch und vor allem unbewusst. Wenn man beispielsweise ein Facebook-, LinkedIn- oder Instagram-Profil hat, befasst man sich automatisch mit Social Selling, obwohl man es selbst vielleicht garnicht weiß. Dies geschieht, indem man Kontakte zu anderen knüpft und pflegt, oder auf der Suche nach möglichen Kunden ist.





Im Wesentlichen geht es darum, den Nutzern einen langfristigen Mehrwert zu bieten und die Inhalte für Social Media an diese anzupassen. Man geht auf die Bedürfnisse der Nutzer und Kunden ein, es entstehen Interaktionen und Dialoge. Ein wichtiger Aspekt ist das Social Listening. Dabei wird versucht, im richtigen Moment potentielle Kunden anzusprechen und Lösungen für verschiedene Probleme anzubieten.

Für Social Seller bedeutet dies eine professionelle Social Media Präsenz und ein klares, strukturiertes und ansprechendes Profil. Dieses sollte zielgruppenspezifisch gestaltet sein. Ein professioneller Auftritt kann Vertrauen in der Community wecken und die eigene Glaubwürdigkeit stärken. Der Fokus auf qualitativ hochwertigen und aufwendigen Content, sowie das Engagement dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Wichtig ist auch die klare Trennung zwischen beruflichem und privatem Interesse, damit ein Mehrwert für den Kunden geschaffen werden kann.


Social Selling wird oft fälschlicherweise mit Social Media Marketing verwechselt. Zwar geht das Content Marketing und die Social Media Strategie mit dieser Vertriebsmethode einher, Social Selling bezeichnet jedoch in erster Linie die Möglichkeit, Interessenten ausfindig zu machen und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Im umgekehrten Sinne gibt es das „Social Buying“, bei dem Kunden die richtigen Anbieter finden wollen.


Habt ihr vorher schonmal von Social Selling gehört? Was sagt ihr dazu? Schreibt uns gerne eine Nachricht!

3 Ansichten

Kontaktiere uns

IamAniba die Social Media Agentur aus Köln.