• Semih

Delivery Insights - Wie gut schneidet deine Facebook-Anzeige ab?

Na, schonmal von Delivery Insights gehört? Mithilfe von Delivery Insights, auch „Auslieferungsstatistiken“ genannt, bietet Facebook einen tiefen Einblick in die Performance von Werbeanzeigen.

Es gibt Werbeanzeigen und Social Media Kampagnen, die weniger Aufmerksamkeit erhalten, als andere. Den möglichen Grund dafür und jede Menge verschiedene Kennzahlen erhält man über dieses Feature von Facebook. Man erfährt außerdem etwas über die Bedeutung der Kennzahlen und bekommt eine Vorgehensweise für mögliche zukünftige Veränderungen geboten. Bei plötzlichen Veränderungen seiner Anzeigen erhält man von Facebook eine E-Mail Benachrichtigung.




Delivery Insights ist eine Art Auktionssystem, aber mehr dazu im weiteren Verlauf. Zunächst einmal stellt es sich als ein schönes Tool für Werber und deren Performance Marketing heraus. Diese erhalten von Facebook direktes Feedback zu diversen Anzeigen. Dabei erfährt man, welche der eigenen Anzeigen wenig Reichweite haben und warum das so ist. Aus den Ergebnissen resultieren Vorgehensweisen und Möglichkeiten, wie man die jeweilige Anzeige verbessern kann.

Damit eine Anzeige überhaupt ausgeliefert wird, muss man ein Auktionssystem „gewinnen“.

Der dafür relevante Wert berechnet sich über folgende drei Faktoren:

• Die Höhe des Gebots, die Werber für ihr Werbeziel, wie zum Beispiel Klicks, bereit sind, auszugeben

• Die Wahrscheinlichkeit, dass die Anzeige bei einer bestimmten Person zu einem gewünschten Ergebnis führt

• Die Qualität der Anzeige und ihre Relevanz für die Person





Auf Delivery Insights zugreifen kann jeder, dessen Anzeige gewisse Voraussetzungen befolgt: Die Anzeige muss mindestens fünf Tage aktiv sein und eine Reichweite von mindestens 500 Impressions besitzen.

Man sollte wissen, dass es vier sehr wichtige Optionen in dem Feature gibt: Zielgruppensättigung, Aktivitätsverlauf, Auktionsüberschneidung und Auktionswettbewerb.

Zielgruppensättigung ist der Zeitpunkt, an dem sich die Performance verschlechtert, während die Häufigkeit der Werbeanzeige steigt. Möglichkeiten der Verbesserung hierbei sind die Anpassung des Targetings oder der Anzeige.

Im Aktivitätsverlauf kann man bei regelmäßiger Optimierung der Anzeige die daraus folgenden Auswirkungen sehen.

Bei einer Auktionsüberschneidung kommen als Resultat aus einer Zielgruppenüberschneidung mehrere Werbeanzeigen für dieselbe Auktion infrage. Facebook verhindert, dass man gegen sich selbst bietet, indem nur die wettbewerbsfähigsten Anzeigen in die Auktion gelassen werden.

Mithilfe des Auktionswettbewerbs kann man nachvollziehen, wo man sich im Markt befindet. Viele Werbetreibende versuchen, dieselben Personen zu erreichen. Dies verlangt einem ausreichendes Budget und hohe Kosten ab.


Um eine Facebook Anzeige für Personen relevant zu machen und für eine bessere Performance zu sorgen, ist es wichtig, ein Ziel vor Augen zu haben und zu wissen, was man mit der jeweiligen Anzeige erreichen möchte. Außerdem ist ein angemessenes, nicht zu geringes Budget zu setzen und einzukalkulieren. Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, die richtige Zielgruppe anzusprechen. Diese sollte so konkret wie möglich festgelegt werden, um Zielgruppenüberschneidungen, und damit auch Auktionsüberschneidungen zu vermeiden.


Mit dem Feature „Delivery Insights“ versucht Facebook also durch die Bereitstellung von Informationen zu helfen, die Performance von Social Media Werbung zu verbessern und neue Anreize zu Inhalten für Social Media zu schaffen.


Was sagt ihr zu diesem Feature? Lasst es uns unbedingt wissen!

0 Ansichten

Kontaktiere uns

IamAniba die Social Media Agentur aus Köln.