• Semih

Corporate Influencer? Eine Maßnahme zur Optimierung des Employer Brandings

Aktualisiert: 8. Sept 2019

Wer bei der Gewinnung von Mitarbeitern erfolgreich sein möchte, legt heute großen Wert auf Corporate Influencer. Erfahre, was sich hinter diesem Trend verbirgt.


#MitarbeitergewinnungdurchSocialMedia

Personalbeschaffung über Social Media

Aktuelle Herausforderungen im Personalmanagement:

  • Herausforderung bei der Gewinnung von guten Mitarbeitern

  • Ineffizienter bzw. unsystematischer Recruiting Prozess

  • Geringe Mitarbeiterloyalität

Der Bedarf an Fachkräfte ist ungemein hoch – kleine und mittelständige Unternehmen sind von dieser Problematik besonders betroffen. Dabei rückt das Ringen um passende Bewerber und der Zufriedenheit von bisherigen Angestellten mit rasanter Geschwindigkeit in den Fokus.

Hierbei mag das Employer Branding eine geeignete Lösung für die Herausforderung sein. Employer Branding ist kurzum gesagt eine klare nach innen und außen gerichtete Arbeitgebermarke. Employer Branding hilft bestehende und potentielle Kandidaten anzusprechen. Dabei ist die Thematik relativ divers und kann mit unterschiedlichen Methoden und Tools angegangen werden.

Das Hauptaugenmerk liegt auf der Entfaltung des Mitarbeiters in der Arbeitsumgebung des Unternehmens. Dies wiederum hängt im Wesentlichen davon ab, ob sich Mitarbeiter in der Kultur des Unternehmens wohlfühlen. Es kommt regelmäßig vor, dass Arbeitsverhältnisse zu einem relativ frühen Stadium enden, weil die Vorstellungen des Bewerbers und die des Arbeitsnehmers auseinander gehen – trotz guter fachlicher Eignung des Kandidaten. Um diese Kluft zu verringern und das Recruiting erfolgreicher zu machen, setzen viele Unternehmen inzwischen auf Corporate Influencer.

Gemäß diverser Interviews können wir einen eindeutigen Trend identifizieren. Corporate Influencer agieren also nicht nur als Treiber für die HR, sondern auch als Heilsbringer für die Unternehmenskommunikation, da viele Unternehmen große Schwierigkeiten haben die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Unternehmen verfügen inzwischen die über die Awareness Content zu produzieren und diesen zu bewerben. Allerdings wird durch eigens erstellten Content nicht die gewünschte Resonanz erreicht.

Wie können also Corporate Influencer bei der Gewinnung von Mitarbeitern helfen? Und was genau versteht man unter Corporate Influencern? Mitarbeitergewinnung durch Social Media?


“Corporate Influencer sind keine hippen Digitalberater, die vorher im Social Media Marketing waren”, erklärt Anil, Inhaber der Social Media Agentur IamAniba. In der Regel geht es bei Corporate Influencern um normale Mitarbeiter, die ihre Arbeit mit Leidenschaft ausüben und keine Probleme dabei haben, darüber zu berichten.

Über entsprechende Programme innerhalb des Unternehmens gibt man diesen Mitarbeitern mehr Sichtbarkeit. Für den Arbeitgeber sind Corporate Influencer eine enorme Chance potentiellen Bewerbern - im optimalsten Fall positive Einblicke in das Unternehmen bzw. in die Arbeit der Corporate Influencern zu gewähren. Dadurch stärkt man das Employer Branding und Mitarbeiter, die positiv über das Unternehmen berichten, können als Treiber der Recruiting Prozesse dienen. Dies kann auf unterschiedliche Art geschehen: Bilder, Videos oder Blogeinträge in den sozialen Netzwerken. Dabei muss sich das Thema des Contents mit der Arbeit beschäftigen.


Unternehmen, die Corporate Influencer Programme einführen, erhöhen die Möglichkeit und die Qualität, Inhalte sehr viel persönlicher und individueller an Peergroups der ausgewählten Mitarbeiter zu platzieren.


Bei Fragen, Anmerkungen und Wünsche helft Ihnen IamAniba bei der Formulierung ihrer Employer Branding Strategie. Wir haben unseren Fokus im Recruiting durch Social Media. Gemeinsam formulieren Ihre Employer Value Proposition, analysieren das aktuelle Arbeitgebermarketing und leiten hieraus Employer Branding Maßnahmen ab.



IamAniba – Ihre Social Media Agentur aus Köln.
0 Ansichten

Kontaktiere uns

IamAniba die Social Media Agentur aus Köln.